3. Herren | Horst Koring | 01.10.19
Das ist echt hart. Nach den langzeitverletzten Paul Ludwig (Mittelhandbruch) und Momo Al Kafri (Knie) traf es nun mit Pit’n Petersen ausgerechnet den erfolgreichsten Torschützen der bisherigen Saison.

Bereits in der 2. Spielminute knickte er bei einer Rückwärtsbewegung ohne gegnerische Einwirkung mit dem Fuß um. Spiel vorbei, Diagnose: Außenband gerissen oder zumindest angerissen. Mehrere Wochen Pause. Dazu fehlten noch Julian Nienhaus (Muskelverletzung), Leon Aderholt (Schulter), Basti Bleeker (Beruf), Rene Bocksch (priv.). Macht zusammen 7 Spieler. Das läßt sich schlecht kompensieren.

Erfreulicherweise erklärte sich der ehemalige Kapitän der „Dritten“ Jonny Warlich bereit auszuhelfen und auch Lenz Kampe streifte nach langer Zeit mal wieder das rote Trikot über.

Das Spiel lief, nachdem man sich vom Verletzungsschock erholt hatte, dann bis zur 20. Minute (11:10) weitestgehend ausgeglichen. Meistens legte die „Dritte“ ein Tor vor und Spenge glich aus. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnten sich die Spenger dann leicht absetzen und führten zur Halbzeit mit 17:14.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang der TSG III dann nicht so gut. Spenge konnte seine Vorsprung auf 4 Tore vergrößern. Aber die Jungs der TSG legten noch einmal zu und kämpften sich bis zur 40. Min. wieder auf 2 Tore heran (21:19). Dann die wahrscheinlich einscheidende Situation des Spiels. Bei gleich zwei Angriffen nacheinander wurde eine sogenannte 100%ige Wurfchance nicht genutzt. Im Anschluß daran bedankte Spenge sich artig und stellte den 4 Tore-Abstand wieder her. In den letzten 10 Minuten des Spiels machte sich dann aber auch der Kräfteverschleiß des kleinen Kaders bemerkbar, sodas zu Schluß die 33:27 Niederlage vielleicht etwas zu hoch ausfiel.

Insgesamt unter den schwierigen Umständen eine gute Leistung des Teams, dass sich mit einer tadellosen kämpferischen Einstellung tapfer wehrte und das Spiel lange offen hielt. Trainer Marius Moning: „Wir haben 45 Minuten gut gegengehalten. Spielerisch habe ich keinen großen Unterschied gesehen." Ein besonders Lob verdienten sich Lasse Stenner mit 10 Treffern und Jonas Bloom, der trotz einer schmerzhaften Rippenprellung durchhielt. Den Ausschlag für die erneute Niederlage gaben dann einige vergebenen Chancen, zum Schluß einige technische Fehler und die deutlich besser besetzte Bank der Spenger.

Torschützen: Lasse Stenner: (10/2), Jonny Warlich: (6), Jonas Bloom: (3), Fabi Plönnes: (2), Moritz Siewecke: (2), Max Globke: (1), Lenz Kampe: (1), Jason Meyer: (1),

Nächstes Spiel | Kreisliga A - Männer BIHF | 6. Spieltag

TuRa 06 Bielefeld
TSG Altenhagen-Heepen 3
03.11.2019, 13:00 Uhr
Sporthalle Stieghorst, Am Wortkamp, 33605 Bielefeld

Trainingszeiten

Mo 19:45-21:30, Gymnasium Heepen
Mi 19.00-21:30, Volkeningschule

Ansprechpartner

Marius Moning
e-Mail: marius.moning@tsg-ah.de
Tel: 0163-2515918
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367